Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: K-Rides Die Rct-3 Kirmes Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. Mai 2019, 20:33

Die größten Volksfeste in Deutschland–Wo Millionen Menschen feiern und fahren

Kunterbunte, blinkende Fahrgeschäfte soweit das Auge reicht, der süße Duft von Popcorn und große Menschenmassen – auf Deutschlands Volksfesten wird viel geboten. Doch wer sind die Spitzenreiter unter den deutschen Volksfesten und was zeichnet sie aus?

Schützenfest Hannover

An zehn Festtagen verwandelt sich die niedersächsische Landeshauptstadt in ein Reich der Schützen. Die traditionsreiche Veranstaltung findet jährlich von Fr., 28. Juni 2019 – So., 7. Juli 2019 auf dem Schützenplatz in Hannover statt, das 489. Auf rund zehn Hektar Fläche erwarten Besucher auf dem größten Schützenfest der Welt High-Tech Fahrgeschäfte für den ultimativen Nervenkitzel, aber auch familienfreundliche Angebote wie Karussells, Losbuden und Geisterbahnen sind vertreten. Insgesamt machen rund 240 Schausteller den Besuch des Schützenfest Hannover zu einem besonderen Erlebnis. Nach dem Fahrspaß können sich die Besucher in die Festzelte zurückziehen. Den krönenden Abschluss des Volksfests bildet der Schützenausmarsch, der mit über 10.000 Teilnehmern und 40 Festwagen und Kutschen zu den größten der Welt zählt.

Die Tradition des Volksfests reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück: Im Jahr 1529 erschuf Herzog Erich I. das Schützenfest Hannover, das sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit erfreute. Mit rund einer Million Besucher im Jahr 2016 zählt es mittlerweile zu den größten Volksfesten Deutschlands.



Hamburger Dom

Und auch im hohen Norden Deutschlands erfreut sich der traditionelle Brauch großer Beliebtheit. Gleich drei Mal jährlich kommen jeweils zwischen zwei und drei Millionen Menschen auf dem Heiligengeistfeld in der Hansestadt zusammen, um den Hamburger Dom mit rekordverdächtigen Fahrgeschäften, norddeutschen Leckereien und einem großen Getümmel zu feiern.

Der Hamburger Dom gehört genauso zur Hansestadt wie das „Schietwetter“: Bereits im 11. Jahrhundert zogen sich Händler und Gaukler in den Mariendom zurück, um sich vor Wind und Wetter schützen zu können. Als der Mariendom zu Beginn des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde, verteilten sich die Schausteller über die Marktplätze der Stadt, ehe sie 1893 mit dem Heiligengeistfeld im Herzen Hamburgs einen neuen Stellplatz erhielten. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts gesellen sich zum ursprünglichen Winterdom auch der Frühjahrs- und Sommerdom – zwischen zwei und drei Millionen Besucher pro Volksfest markieren sich die traditionsreiche Veranstaltung im Kalender.


Cranger Kirmes

Im Bezirk Crange der Stadt Herne findet mit der Cranger Kirmes das größte Volksfest Nordrhein-Westfalens statt. Was Geschwindigkeit, Spaß und Nervenkitzel bedeutet, erfahren die Besucher auf den über 50 Fahrgeschäften und Attraktionen des Volksfests. Mit diesem Angebot hat die diesjährige 582. Cranger Kirmes etwa 3,8 Millionen Besucher begrüßen dürfen.

Das besondere Flair der nordrhein-westfälische Volksfest entsteht durch die urigen Heckenwirtschaften und gemütlichen Biergärten. Hier kann zwischen dem großen Fahrvergnügen eine kleine Pause eingelegt und sich gestärkt werden. Das Event findet jedes Jahr Anfang August statt, die nächste Kirmes wird zwischen dem Do., 1. Aug. 2019 – Sa., 10. Aug. 2019 veranstaltet.


Düsseldorfer Rheinkirmes

Eine kunterbunte Mischung aus modernen Fahrgeschäften verspricht die Düsseldorfer Rheinkirmes: Die mutigsten können scharfe Kurven und große Höhen bezwingen, aber die größte Kirmes am Rhein bietet auch ein breites Angebot an familienfreundlichen Fahrgeschäften und Attraktionen. Gleichzeitig erinnert die über 100 Jahre alte Düsseldorfer Rheinkirmes an bedeutende Traditionen – etwa mit dem jährlich stattfindenden Festzug des Schützenvereins. Nach Action und Spaß wartet ein rund 25.000 Quadratmeter großer Gastronomie-Bereich auf die Besucher.

Die abwechslungsreichen Unterhaltungsmöglichkeiten des zehntägigen Volksfests, das zudem mit seiner herrlichen Lage am Rheinufer punkten kann, kommen gut an: In diesem Jahr zählte die Düsseldorfer Rheinkirmes rund 3,9 Millionen Besucher – ein Plus von 400.000 Gästen gegenüber dem Vorjahr. Wer die ausgelassene Stimmung im Ruhrpott selbst erleben möchte, sollte sich den Zeitraum vom Fr., 12. Juli 2019 – So., 21. Juli 2019 im Kalender vormerken.

Bremer Freimarkt

Die fünfte Jahreszeit wird in der norddeutschen Metropole mit den Worten „Ischa Freimaak“ – dem nordischen Pendant zu „O’zapft is!“ – in diesem Jahr am 18. Oktober bis zum 3. November 2019 eingeläutet. Dann fällt der Startschuss für 17 Tage voller Vergnügen auf dem Bremer Freimarkt. Das Event zählt zu den ältesten Volksfesten Deutschlands: Die Geschichte des Bremer Freimarkts reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, damals wurde das Volksfest als Jahrmarkt ins Leben gerufen. Ein Blick auf die Besucherzahlen verrät, dass das traditionsreiche Volksfest einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalenders der Hansestadt ist. So strömten im letzten Jahr rund 3,8 Millionen Besucher auf den Bremer Freimarkt.

An aufregende Großattraktionen sowie die für eine Kirmes typischen Los- und Schießbuden mangelt es auf dem Bremer Freimarkt nicht. Für echte Volksfest-Atmosphäre sorgen außerdem verschiedenste Gaumenfreuden, abwechslungsreiche Partyzelte sowie der nun in die 50. Saison gehende Freimarktsumzug, bei dem sich die Bremer Innenstadt in ein buntes Meer aus Festwagen verwandelt.
Signatur von »Mister-Guinness1759«
Ich mach mein Ding, Egal was die anderen sagen.
:D

2

Freitag, 10. Mai 2019, 13:43

Danke für diese tolle Auswahl. Ich finde du hast recht, was die großen Volksfeste in Deutschland angeht. Es gibt auch viele kleinere Volksfeste, aber diese lohnen sich nur, wenn man es 1. auch wirklich dahin will und 2. wenn man genügend Geld und Zeit zur Verfügung hat. Der 2. Punkt bezieht sich auf die Nähe.

Es macht kaum Sinn, sich für 5 Karussells vom Süden Deutschlands nach Norden zu begeben. Es sei denn, man verbindet das Ganze vielleicht noch mit einem Stadtbummel oder anderen Freizeitaktivitäten, da es heutzutage leider einfach zu teuer ist, "mal einfach so" zu verreisen. Hinzu kommt noch der Zeitfaktor. :(

Dennoch gibt es ja auch Standorte, die durchaus ihren Reiz haben, obwohl sie nicht die größte Kirmes oder die meisten Fahrgeschäfte haben. Man muss es halt selbst wissen, ob es einen Besuch wert ist oder nicht.
Signatur von »coasterworx« Fahrgeschäfte aus den 90ern sind die besten! Und Ponies aus dem Jahr 2010 auch! :D

Beiträge: 656

Wohnort: Rhein Main Gebiet/Hessen

Beruf: Schüler an der Berufsschule

Aktivitätspunkte: 4180

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Mai 2019, 18:16

Zum Beispiel eine Reise nach Südhessen lohnt sich immer. Deutsch-Amerikanische Kirmes in Wiesbaden, Frankfurter Dippemess 2x im Jahr, Johannisfest in Mainz und das ist nur ein Teil den ich hier nenne.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Bookmark and Share