Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: K-Rides Die Rct-3 Kirmes Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 15. April 2018, 13:09

Dom! Chaos! Und eine tolle Zukunftsperspektive!

Aufgrund von Bauarbeiten war der Fahrplan nach HH sowieso schon ausgedünnt, so das von 4 nur 2 Züge fuhren, und die nicht planmäßig.
Mit der richtigen Planung sollte dieses aber zu bewerkstelligen sein.

Also ging es um 10Uhr27 in Kiel los.

Der erste Schock war, dass der Zug bereits in Kiel überfüllt startete, so dass einige Fahrgäste bereits jetzt stehen mussten.
Ich, bzw. wir saßen im Oberdeck und waren so rechtzeitig am BHF, dass wir uns einen Sitzplatz sichern konnten. ( Vorahnung ).

Den zweiten Schock hatte Neumünster parat. Der Bahnsteig war voller Menschen.
Fernreisend, Familien, Kinderwagen und Fußballfans von St.Pauli.
Der Verein spielte nämlich zuhause in HH, und da das Millerntorstadion direkt neben dem Domgelände liegt, würden uns die Massen bis zum Ziel erhalten bleiben.

Also weiter nach Hamburg.

So dachten wir zumindest.

Kurz vor Elmshorn kam die allesentscheidende Durchsage.
„ Auf der Baustelle zwischen Elmshorn und Pinneberg wurde ein Kabel beschädigt. Alle Züge in Richtung HH enden in Elmshorn.
Streckensperrung !
Es werden Busse bereitgestellt. „


Also „ kotzte „ der Zug ca. 500 Personen nebst Gepäck, Kinderwagen und Fußballfahnen auf den Bahnsteig in Elmshorn. Und eine Völkerwanderung in Richtung ZOB begann.

Nur waren die Busse?

Da der Zwischenfall erst kurz vorher passierte, war ein Notfallplan noch nicht angelaufen.
Der erste Bus tauchte nach einer halben Stunde auf. Ein kleiner Reisebus mit 32 Sitzplätzen. Na toll!

Nach 1,5 Stunden ergatterten wir einen Platz in einem Linienbus, der nun als Reisebus dienen musste.
Zwischenzeitlich trafen weitere Züge ein und der ZOB quoll förmlich über.

Aber wir saßen im Bus!

Auch hier musste die Notfallgesellschaft im Gang stehen.
Festhalten brauchte sich keiner, denn umfallen war ohnehin nicht möglich.
Nach 50 Minuten erreichten wir Pinneberg.
Wir waren jetzt zumindest im Einzugsbereich der Hamburger S-Bahn und sollten ohne weitere Probleme den HBF erreichen.

Denkste !

Nach zwei Stationen mit der S-Bahn…
„ Aufgrund einer Betriebsstörung können wir im S-Bahntunnel nur mit 15Kmh fahren.“

Es ist 14Uhr30 und wir stehen im Hamburger Hauptbahnhof.

Jetzt schnell zum Dom.

Was als leichte Schauerneigung, im Wetterbericht , angekündigt wurde entpuppte sich als norddeutscher Dauerregen, der, wie sich im Nachhinein herausstellte, zu mehreren Feuerwehreinsätzen führen sollte.

Nun gut. Wir waren am Ziel.

Oliver und Peter trudelten auch ein und der Dombummel hätte eigentlich beginnen können.
Wir entschieden uns aber erst mal zu einer Tasse Kaffee in einem beheizten Kleinzelt um uns trocken zu legen und aufzuwärmen.
Hier vergaßen wir die Zeit und der Termin mit dem Herrn vom Dom näherte sich.

Also Los.

Was sich dann entwickelte, konnte keiner ahnen.
Wie wir bereits beschrieben hatten, hatte Peter Kontakt zur Stadt HH aufgenommen um eine fixe Idee in Tat umzusetzen.
Wir wollten hinter die Absperrzäune um eine andere Sicht auf einen Kirmesplatz zu bekommen.
Was wir bis dahin wussten, war die Tatsache, dass nicht nur das „ Domreferat „, sondern auch der Schaustellerverband seine Zustimmung geben musste.
Aber es klappte!

Unser Begleiter war, wie ich dachte, gar kein Mitarbeiter der Stadt sondern gehört zum Dom-Promotion-Team, dass für die Werbung, Pressearbeit usw. zuständig und fast jedem Schausteller auf dem Dom bekannt ist.

Bei unserer Safari durch den Wohnwagen- und Fahrzeugpark, vorbei an Rückwandstreben und Achterbahnstützen kamen wir ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass unser Begleiter über ein brillantes Fachwissen verfügte.
Wir waren in Bereiche vorgedrungen, die bis Dato nicht einmal die Presse oder ein Fernsehteam betreten durfte.

Wir waren VIP’s !

Wie kamen wir eigentlich zu dieser Ehre?

Das Domreferat und auch der Schaustellerverband waren oder sind von unserer Idee, RCT3 zu einem Kirmesspiel zu machen, derart beeindruckt, dass uns dieser Rundgang gestattet wurde.

Zum krönenden Abschluss wurden alle zum Kaffee in die Bauernkate eingeladen.
Wir saßen jetzt quasi in einem CSO und kamen weiter ins Gespräch.

Es wurde von beiden Seiten gefachsimpelt und wir erfuhren Neuigkeiten für den Sommerdom.
Ebenfalls wurde in Aussicht gestellt, dass wir ( falls Interesse besteht ) ganz gezielt an einzelne Schausteller herantreten könnten, um deren Fahrgeschäfte noch besser zu erkunden und nach zubauen.
( Hierzu müsste uns allerding ein CFR-Ersteller begleiten, sonst macht es keinen Sinn. )
Auch wurde die Option besprochen, dass wir uns bei den Aufbau-bzw. Abbauarbeiten näher umsehen dürften.
Es wurde vereinbart, dass wir auf alle Fälle in Kontakt bleiben.

Ich glaube, Peter wurde erst jetzt richtig klar, welchen Stein er mit seiner fixen Idee ins Rollen gebracht hat.
Er hat Kontakte geknüpft, von deren Existenz bisher keiner eine Ahnung hatte.
Wir werden sehen, was sich aus dieser neuen Situation entwickelt.

Fest steht, dass wir uns alle auf den Sommerdom freuen und den eigentlich geplanten Dombummel nachholen müssen.
Denn dazu war nun wirklich keine Zeit mehr.

Wir verabschiedeten uns von Peter und fuhren mit Oliver zurück zu HBF.
Immerhin mussten wir klären, ob und wie wir wieder nach Hause kämen.

An diesem Abend fuhr nur noch ein Zug pro Stunde in Richtung Kiel und dass mit erheblichen Einschränkungen.
Total Überfüllt ( manche Reisende wurden gar nicht mehr mitgenommen ) und ohne Signalsteuerung, im Bereich Elmshorn/ Pinneberg, erreichten wir gegen 21Uhr30 wieder unseren Ausgangspunkt.

Trotz diesem Chaos war es ein sehr gelungener Tag und ich bin dankbar, ein Teil davon gewesen zu sein.

Großer Dank gilt Peter für sein Engagement und Oliver, der zum zweiten Mal die Strapazen und Kosten der lange Reise auf sich genommen hat, nur um 3 Stunden mit uns zu verbringen.

Der Sommerdom ist fest geplant, denn ich will mir die angekündigte Weltpremiere nicht entgehen lassen und nach zwei total verregnen und arschkalten Dombesuchen müssen wir doch auch mal Glück mit dem Wetter haben.
Wir sollten jedoch den Zeitplan überdenken und uns nicht nur auf den Dom konzentrieren.
Der macht erst um 14 bzw. um 15 Uhr auf.
Man könnte bereits den Vormittag mit einer Tasse Kaffee an den Landungsbrücken beginnen um Zeit zum Klönen zu haben.


Signatur von »Antero«
Für jede Lösung gibt es das dementsprechende Problem !

22

Sonntag, 15. April 2018, 14:51

Danke Andreas für diesen Bericht die Bilder folgen,und dass du mich so gelobt hast das bin ich gar nicht gewohnt.Wenn ihr wissen wollt welche drei Herren auf dem Foto sind.Also links ist Andreas der hübsche hier in der Mitte bin ich und rechts an der Seite ist Oliver. :rolleyes:
Signatur von »Peter-Park« :thumbsup: Bin verrückt nach Kirmes,Freizeitparks und Hamburger Dom und das alles in mein Alter.(und nach Guinness :drink3: )

23

Sonntag, 15. April 2018, 15:18

Danke auch von mir für den Ausführlichen Bericht.

Ja VIP zu sein hat schon was und gesehen habt ihr zwar viel. Aber kann man damit Rechnen das der Tag auch Früchte tragen wird ?

Dieses mal habe ich es Leider nicht geschafft mit zu kommen aber im Sommer bin ich Aber Sicher mit dabei und kann etwas Helfen mit der Bahn. Man kann ja auch Pech haben. Aber als Ortskundiger hätte ich da sicher einiges machen können um so was zu verhindern. Nun gut so was wird es im Sommer nicht geben.

Und mal ganz unter uns wenn ich da so höre RCT3 zu einem Kirmes Game um zu Bauen. Ich Dachte das wäre schon längst Passiert. Oder wie kommt es das ich schon seit Jahren versuche den Dom nach zu Bauen ?

Ich könnte mit einer ganzen Liste an CSO Raumrücken die ich brächte. Aber CFR`s haben wir dafür genug ;).

Ich bedanke mich noch mal für den Bericht und freue mich auf dem Sommer und auf Euch.

Ps: Auch ohne das ich mit dabei war, weiß ich schon auf worauf ich mich auf dem Sommer Dom freuen darf. Aber ich hoffe das die Bahn auch fertig wird :D.

Lg. themo
Signatur von »themotius«
Kirmes oder Park ich baue es nach und es macht Fun.

Gerade im Bau :

RCT3: Hansa Park, Europa Park, und Hamburger DOM.

Planet Coaster; Cedar Point.

Themo´s You Tube Kanal

Themo´s Steam Uploads

24

Sonntag, 15. April 2018, 17:14

Aber als Ortskundiger hätte ich da sicher einiges machen können um so was zu verhindern.


Da bin ich mir sicher.

Aber dann hätte ich nicht diese Erfahrungen machen können, dass sich wildfremde Leute, trotz oder wegen dieser widrigen Umstände auf humorvolle Art zusammen finden und eine Menge Spaß haben können.

Und mal ganz unter uns wenn ich da so höre RCT3 zu einem Kirmes Game um zu Bauen. Ich Dachte das wäre schon längst Passiert.


Das stimmt schon.

Aber für Jemanden, der von RCT3 noch nie etwas gehört hat ist es nicht ganz einfach zu verstehen wie aus einer Wirtschaftssimulation ( und das RCT3 nun mal ) ein Spiel werden konnte oder kann, im dem Kirmesfans sich austoben können.

Von daher war es wichtig zu betonen, was wir noch alles vorhaben und nicht was bereits erreicht wurde.

Dieser Einblick, der uns ermöglicht wurde, hat gezeigt, dass noch viel machbar und einiges bisher ins Hintertreffen geraten ist.
Signatur von »Antero«
Für jede Lösung gibt es das dementsprechende Problem !

25

Sonntag, 15. April 2018, 23:21

So. Dann will ich auch mal ein wenig berichten, wie der Tag gestern so verkaufen ist:
Um 10:10 Uhr ist der IC nach Hamburg pünktlich aus Köln Hbf. abgefahren und hielt dies auch bis Bremen Hbf. durch. Dunkle Regenwolken begleiteten die weitere Fahrt. Durch Arbeiten an der Oberleitung in der Gegenrichtung, kam der Zug dann schließlich um 14:30 Uhr in Hamburg Hbf. an statt um 14:14 Uhr.

Als nächstes schnell noch ein Ticket für die Straßenbahn holen und dann an der Feldstraße wieder raus. Kurz umgedreht stand da auch das große Schild, doch der Treffpunkt "Riesenrad" schien weit entfernt. Mittlerweile hatte der Regen die Stufe erhöht und lies munter die Wassermassen auf die Besucher des Doms niederprasseln. Also dachte ich: "Was soll's. Auf geht's." Nach weiteren 15 min. im Schnelldurchlauf über dem Dom kam ich dann auch um 15:15 Uhr endlich am Riesenrad an und begrüßte die anderen.
Den Rest kennt ihr ja schon aus dem langen Bericht. Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas für die detaillierte Niederschreibung vom Tag auf dem Dom.

So. Nun kommt das "Danach". Als ich dann um 19:46 Uhr pünktlich mit dem IC 209 Richtung Basel SBB von Hamburg Hbf. losgefahren bin, war auch erstmal alles gut soweit. Bis Münster (Westf.) Hbf. hatte der Zug schon gut Strecke gemacht. Aber wie die Deutsche Bahn ja so ist, hat diese immer noch etwas, um den grauen Regentag noch etwas "amüsanter" zu gestalten: :D :(
In Werne kam der Zug dann unerwartet zum Stehen, weil eine Signalstörung vorlag. Da zwischen Münster und Dortmund die Strecke nur eingleisig ist und auch die RB50 und RB51 dort entlang fahren, mussten wir erstmal warten. Dann nach 20 min ging es endlich weiter, dachten sich die Fahrgäste zumindest... Aber nein. So leicht sollten wir nicht davon kommen. Denn da waren ja noch zwei weitere Signale, die ebenfalls betroffen waren... Kurz: Mit fast 40 min. Verspätung kam der Zug dann in Dortmund Hbf. und mit rund 1 Stunde Verspätung dann auch endlich am Kölner Hbf. an und ich konnte die Straßenbahn nach Hause nehmen.

Mittlerweile war es 1:30 Uhr und ich bin auch gleich in meinem Bett verschwunden. Insgesamt war es aber doch ein netter Nachmittag und ich hoffe, nein ich verlange, dass das Wetter im Sommer dann besser ist. :D Werde dann auch schon früh morgens losfahren, damit wir mehr Zeit haben.

An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Dankeschön an alle, die mitgewirkt haben und ich werde natürlich im Sommer auch wieder mit dabei sein. :thumbsup:
Signatur von »coasterworx« Fahrgeschäfte aus den 90ern sind die besten! Und Ponies aus dem Jahr 2010 auch! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »coasterworx« (15. April 2018, 23:32)


26

Montag, 16. April 2018, 05:50

Timm:Aber als Ortskundiger hätte ich da sicher einiges machen können um so was zu verhindern.

Was hättest du denn gemacht eine neue Bahnstrecken gebaut.Andreas hat schon alles schon gut gemacht und sage ich als sehr langen Ortskundigen 60 Jahre Hamburger.Sorry Timm aber deine aussage kann ich nicht nachvollziehen.Musste mal gesagt werden.Sorry Timm. Gruß Peter
Signatur von »Peter-Park« :thumbsup: Bin verrückt nach Kirmes,Freizeitparks und Hamburger Dom und das alles in mein Alter.(und nach Guinness :drink3: )

27

Montag, 16. April 2018, 15:20

Wie ich erfahren habe, erhält der Dom nochmal Besuch von ein oder zwei K-Ridern, die Fotos machen möchten.

Mal ganz generell:

Wir Ersteller benötigen Bilder im 90Grad Winkel, ohne Lichtreflexionen und am Besten ohne störenden Firlefanz oder Personen.

Das gilt jetzt nicht nur für den Dom, sondern für alle, die auf Rummelplätzen Fotos machen und uns Ersteller unterstützen möchten.

Hier zwei Beispiele, mit denen sich etwas anfangen läßt:

Leider ist der Auschnitt nicht gelungen, da rechts etwas fehlt.





Falls ihr Buden vor die Linse bekommt, wo der Aufbau ums Eck geht, ist es hilfreich alle drei Seiten zu knipsen.

Evtl. kann man die Texturen dann zusammen setzen.

Signatur von »Antero«
Für jede Lösung gibt es das dementsprechende Problem !

28

Montag, 16. April 2018, 15:26

Da habt ihr ja wieder ganz gut was erlebt. Da war die An und Abreise ja fast das aufregenste ;)

Übrigens, super Gruppenfoto, endlich hat man die Gesichter zu den Namen. Ist immer wieder schön, bin nun gespannt auf die restlichen Bilder.

Coastergirl

Super Moderator

Beiträge: 1 321

Wohnort: Köln-Aachen

Beruf: Fachkrankenschwester

Aktivitätspunkte: 12915

  • Nachricht senden

29

Montag, 16. April 2018, 16:30


Aber für Jemanden, der von RCT3 noch nie etwas gehört hat ist es nicht ganz einfach zu verstehen wie aus einer Wirtschaftssimulation ( und das RCT3 nun mal ) ein Spiel werden konnte oder kann, im dem Kirmesfans sich austoben können.
Von daher war es wichtig zu betonen, was wir noch alles vorhaben und nicht was bereits erreicht wurde.


Ich habe noch nie eine Erlaubnis benötigt um mit den Schaustellern direkt in Kontakt zu kommen, die einzige Erlaubnis habe ich von den Schaustellern oder ihren Geschäftsführern erbeten um Fotos von ihren Fahrgeschäften machen zu dürfen. Und das ist mir noch nie untersagt worden, zusätzlich frage ich aber auch ob der Firmenname gezeigt werden darf oder nicht z.B..im Spiel auch hier haben fast alle zugesagt denn es ist ja eigenlich auch eine gratis Werbung für sie !
Außerdem habe ich immer ingame Fotos aus Rct3 dabei um diese zu zeigen wofür ich die Kirmes Fotos eigendlich verwenden möchte, um auch ihr Fahrgeschäft ins game bringen... Großes Erstaunen über diese Rct3 Kirmes modefizierung ist nicht selten geschehen, sowie nette Gespräche und anschauen der Privatwohnbereiche , die nicht mit unseren Campingwagen vergleichbar sind, bei einer guten Tasse Kaffee gab es auch schon! Das schöne war immer, alles ohne großen Aufwand für Genehmigungen von Stadt und Schaustellerverband und ein kurzes Miniröckchen hatte ich auch nicht getragen :D
Das war zwar kein DOM, aber z.B. die Annakirmes und der Öcher Bend ist ja auch recht groß ;)
Allerdings habe ich mich auch nie für die Sicherheitsmaßnahmen von Rettungskräften , Polizei oder Feuerwehr. oder Security interessiert im Rahmen der Terror Abwehr oder Sicherheit ! Sowie Reisegastronomie betreff Küche und Co.
Dies nur aus meinen Erfahrungen betreff hinter die Kirmes Kulissen schauen :)
Signatur von »Coastergirl«

30

Montag, 16. April 2018, 18:59

echt super euer Bericht vom Doom.

31

Montag, 16. April 2018, 20:01

Dies nur aus meinen Erfahrungen betreff hinter die Kirmes Kulissen schauen


1. War dieses Vorhaben für uns absolutes Neuland.

2. War es äußerst hilfreich eine offizielle Begleitung dabei zu haben. Am ersten Absperrzaun stürmte schon einer auf uns zu.

Derartige Großveranstaltungen sind inzwischen, was die Sicherheit betrifft, derart sensibel geworden.

Erinnere Dich an die Aufbau-Doku von K2K26 vom Oktoberfest. Es war die letzte auf der sich frei bewegen konnte. Jetzt ist das Areal eingezäunt und abgeriegelt.

3. Haben wir auf diese Art nicht nur Infos über einzelne Geschäfte sondern den Dom im allgemeinen erfahren.

4. Galt die Safari nicht dem Zweck ein einzelnes Geschäft oder Bude als zukünftiges CSO zu recherchieren, sondern das Konzept hinter den Fassaden zu verstehen, um eine Kirmes realistisch als ganzes nachzubauen.

Mein Blick galt den vielen kleinen, versteckten Details, die für die Logistik und den reibungslosen Ablauf nötig sind.

Ich hatte bis dato nicht gewußt, dass betriebseigene Werkstätten mitgeführt werden. Bei großen Bahnen, ja. Aber nicht bei kleineren Geschäften.

Auch wenn alles hinter den Zäunen den Anschein von Chaos hat, steckt System drin.

Das mit den einzelnen Schaustellern könnte ja noch kommen.

Kontakte sind ja jetzt vorhanden.

Wie dem auch sei. Wir konnten live ( und nicht als Fernsehreportage ) einen Blick in eine ganz andere, verborgene Welt werfen und das hat sich gelohnt.
Signatur von »Antero«
Für jede Lösung gibt es das dementsprechende Problem !

32

Montag, 16. April 2018, 20:19

Danke Andreas für die netten Worte dann hat sich ja die Mühe gelohnt.Sam hier in Hamburg ticken die Uhren bisschen anders.Wir sind 3 mal angehalten worden wenn der Herr von Dom Referat nicht dabei gewesen wir hätten wir gar nicht weitergehen brauchen.In Vergangenheit sind bei vielen Schaustellern die Wohnwagen aufgebrochen worden.Sam bedenke hier ist eine Großstadt ( ca.1,8 Millionen Einwohner ) ich will da nicht mit sagen dass Aachen ein Dorf ist.Eins sage ich dir ich bin stolz auf meine Idee und lasse mir die nicht kaputt machen.Ja und auf dem Sommerdom machen wir das gleiche wieder mit Begleitung.
Signatur von »Peter-Park« :thumbsup: Bin verrückt nach Kirmes,Freizeitparks und Hamburger Dom und das alles in mein Alter.(und nach Guinness :drink3: )

Coastergirl

Super Moderator

Beiträge: 1 321

Wohnort: Köln-Aachen

Beruf: Fachkrankenschwester

Aktivitätspunkte: 12915

  • Nachricht senden

33

Montag, 16. April 2018, 21:18

sage ich dir ich bin stolz auf meine Idee und lasse mir die nicht kaputt machen.


Prima Peter...
Da hast du Recht Aachen hat ca. 300000 Einwohner, Köln 1,2 Millionen...
Betreff deine Idee:
Richtig Gute Ideen sollte man sich patentieren lassen, und gegen kaputt machen versichern lassen ;)
Das ist echter Rheinischer Humor, nicht Norddeutscher also bitte auch als Spaß zu verstehen :P
Signatur von »Coastergirl«

34

Montag, 16. April 2018, 21:24

Dass ihr Spaß hattet und einen Blick hinter die Kulissen werfen durftet, freut mich für euch.

Allerdings merke ich bei manchen Schilderung usw. hier wieder sehr stark, dass man sich vielleicht mit RCT3 und Costum Content Creating auskennt, aber keine Ahnung von "realer" Kirmes hat :D

Daher bin ich auch sehr überrascht, dass hier jahrelang munter CSOs erstellt, vorgestellt & veröffentlicht wurden, ohne den realen "Hintergrund" zu kennen. (Beispiel: Werkstatt- oder sonstige Container bzw. Wagen hinter den Geschäften)

Daher muss ich persönlich (nicht öffentlich) einige CSOs von Geschäften/Buden bemängeln was den Realismus angeht ...
(Beispiel: bei der "Revue der Illusionen" fehlt das Vordach ... auf der "Front" bzw. der dafür Verwendeten Textur ist es zu erkennen - schaut man sich das Geschäft allerdings von der Seite an, fehlt dieses)

Ich kann nur noch einmal betonen, dass ich sehr verwundert darüber bin, wie man sich Ewigkeiten mit einem Thema (Kirmes) beschäftigen kann, ohne wirklich etwas darüber zu wissen ...
Nun gut - relativiert werden kann es ja damit, dass dies in der Politik z.B. ja auch so abläuft :rofl:
Signatur von »Omsinator96« Mutig ist, wer Durchfall hat und Booster fährt ... :D

35

Montag, 16. April 2018, 22:27

Allerdings merke ich bei manchen Schilderung usw. hier wieder sehr stark, dass man sich vielleicht mit RCT3 und Costum Content Creating auskennt, aber keine Ahnung von "realer" Kirmes hat :D


Diese Meinung Unterschreibe ich auch gerne. Mann kann auf so vielen RCT3 Kirmes Video´s sehen das zwar Buden und Fahrgeschäfte zu sehen sind aber das ganze dahinter fehlt einfach.

Da gibt es noch so viel mehr zu sehen als nur die Fassade. Ich selber gehe schon seit Jahren über den Dom und ich war schon vor Jahren Hinter den Kulissen sei es um einfach mal zu sehen was da ist. Ich wollte auch mal die Arbeit dahinter sehen und habe mich vor fast 20 Jahren mal dazu entschieden ein Fahrgeschäft auf dem Dom mit abzubauen . Bin am letzten Abend zu einen Schausteller hin und habe das Schild Junger Man zu Abbauen mal Erst genommen und war keine 2 Stunden Später mit dabei so was Abzubauen. Eine Erfahrung die man unbedingt mal machen sollte. Das ist auch der Grund warum ich mir Teilweise mal mehr Zeit nehme um evl Aufbau Bilder zu zeigen die es sonst bei RCT3 nicht so gibt. Nur um mal die Arbeit etwas zu zeigen.

Aber ich merke das ich vom Thema weg gehe hier geht es ja über den Dom und nicht um RCT3 ;).

Lg. themo
Signatur von »themotius«
Kirmes oder Park ich baue es nach und es macht Fun.

Gerade im Bau :

RCT3: Hansa Park, Europa Park, und Hamburger DOM.

Planet Coaster; Cedar Point.

Themo´s You Tube Kanal

Themo´s Steam Uploads

36

Dienstag, 17. April 2018, 00:05

Sehr schöner Bericht und Bilder :thumbsup:

Hab auch mal früher nen Autscooter mit auf und abgebaut,wollte unbedingt den schwarzen Schlüssel :D .Wenn man jahrelang Stammkunde ist, kommt man schnell an so einen Job und auch an Blicke hinter die Kulissen,
Einen Betreiber habe ich sogar mal CDS verkauft,weil der echt üble Mucke hatte,hatte ich mitgebracht hat er eingelegt,mich durchs Micro gerufen und ruck zuck war ich der King auf dem Schützenfest mit mega vielen roten Fahrchips :D

Euer Ausflug war was ganz besonderes,alleine schon jemanden dabei zuhaben der ne Führung macht,wer macht das mal eben so.
Der Dom ist schon was größeres und jetzt kennen Schausteller RCT3 ,wer weiß was euer Ausflug noch alles mit sich bringt. :thumbup:
Signatur von »TheCure« Leb dein Leben,lauf der Hoffnung entgegen, Liebe zeigt dir den Weg

37

Dienstag, 17. April 2018, 11:32

Daher bin ich auch sehr überrascht, dass hier jahrelang munter CSOs erstellt, vorgestellt & veröffentlicht wurden, ohne den realen "Hintergrund" zu kennen. (Beispiel: Werkstatt- oder sonstige Container bzw. Wagen hinter den Geschäften)


Als ich hier vor etwa 5 Jahren angefangen bin, hatte ich mit realer Kirmes überhaupt nichts am Hut.

Ich modellierte nur gerne und da hat sich RCT3 nunmal angeboten, weil man seiner Fantasie freien Lauf lassen konnte.

Mit der Zeit ist das Interesse etwas gewachsen.

Ganz besonders durch die Treffen mit Themotius, oder wie jetzt bei den letzten zwei Domexkursionen.

Mann kann auf so vielen RCT3 Kirmes Video´s sehen das zwar Buden und Fahrgeschäfte zu sehen sind aber das ganze dahinter fehlt einfach.


Und genau das war Sinn und Zweck unserer Tour.

Genug der Worte. Hier kommen ein paar Bilder, die Peter mir übermittelt hat.

























Signatur von »Antero«
Für jede Lösung gibt es das dementsprechende Problem !

Beiträge: 692

Wohnort: Rhein Main Gebiet/Hessen

Beruf: Schüler an der Berufsschule

Aktivitätspunkte: 4245

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 17. April 2018, 15:40

Was ein geiler Bericht. Jetzt bereue ich das schon etwas nicht dabei gewesen zu sein bei dem Blick hinter die Kulissen. Und zum Bild kann ich nur sagen vom Alter her hätte ich eh nicht drauf gepasst xD. Aber Antero kennt ja die Gründe warum ich nicht dabei sein konnte.

39

Dienstag, 17. April 2018, 16:39

Bitte jetzt schon mal vormerken. ( und sparen )

Der Sommerdom ist vom 27.Juli bis 26. August.

Mein favorisierter Termin wäre Sa. der 11. August.

Es würde mich wahnsinnig freuen, meinen 58ten im Kreise von guten Freunden auf'm Dom zu verbringen.
Signatur von »Antero«
Für jede Lösung gibt es das dementsprechende Problem !

40

Dienstag, 17. April 2018, 19:58

Mit so ein jungen Mann geh ich nicht auf den Dom.Dann bin schon alter als Du(60Jahr) und würde mich auch da über freuen mit euch allen auf den Dom zu verbringen.Ich hoffe das ich noch da bin kann sein das ich in Thailand bin mit meiner Frau (sie kommt aus Thailand ). :thumbsup:
Signatur von »Peter-Park« :thumbsup: Bin verrückt nach Kirmes,Freizeitparks und Hamburger Dom und das alles in mein Alter.(und nach Guinness :drink3: )

Ähnliche Themen

Bookmark and Share